Lebensraum

Kritischer Optimismus – ein Plädoyer zum Jubiläumsjahr 2018

2018 wird das Jahr des Hundes. Zumindest, wenn es nach dem Kalender der chinesischen Astrologie geht, der ja bekanntlich jedes Jahr mit einem Tier assoziiert. Informiert werde ich über das jeweilige Wesen der Stunde aus dem Tierreich jedes Jahr pünktlich nach der ersten Bestellung (oder dem ersten Besuch) beim Chinesen unseres Vertrauens, der freundlicherweise auch… Weiterlesen Kritischer Optimismus – ein Plädoyer zum Jubiläumsjahr 2018

Lebensraum

Slow Food senza Confini – echt und unberührt: eine Hommage an das Gailtal

Im Nachhinein betrachtet mag es vielleicht der Anfang einer guten Geschichte sein, doch damals, als ich vor fünf Jahren begann, den äußersten Südwesten Kärntens liebesbedingt zu entdecken, stand die Sonne jeden Abend kerzengerade im Westen und lächelte mir Richtung Mittelkärnten entgegen. Was bei der gut einstündigen Anfahrt aus dem Klagenfurter Exil manchmal etwas anstrengend werden… Weiterlesen Slow Food senza Confini – echt und unberührt: eine Hommage an das Gailtal

Lebensraum

Die fehlende Leichtigkeit des Seins oder mangelnde Chancenverwertung? – ein Essay zum Kärntner Tourismus

In der letzten Woche echauffierten sich die Kärntner Touristiker und andere wichtige Stimmen im Land über eine Studie der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), wonach unser Bundesland ein "Warnbeispiel" für Regionen sei, in denen in Boom-Jahren zu wenig investiert wurde. Ebenso spricht man von einer großen Saisonabhängigkeit, die durch einzelne Events (die ja im Sommer sehr regelmäßig, meist… Weiterlesen Die fehlende Leichtigkeit des Seins oder mangelnde Chancenverwertung? – ein Essay zum Kärntner Tourismus